Gemeindekirchenrat - Kirchengemeinde Niesky

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gemeindekirchenrat

Dazugehören
Unser Gemeindekirchenrat (GKR) setzt sich zusammen aus 8 Gemeindegliedern, die im Jahr 2014 durch Wahl für 6 Jahre in das Amt bestimmt wurden. Neben diesen Gewählten gehören noch von Amts wegen unsere Pfarrer, Superintendent Dr. Koppehl und Pfarrer Kriegel, dazu. Die Grundordnung unserer Landeskirche ist Leitwerk und Basis für die Arbeit.

Uns steht ein Handbuch zur Verfügung, das die Wahl, Arbeit und Aufgaben des GKR beschreibt:

Die Hauptaufgabe ist die Leitung der Gemeinde.

„Gemeinsam mit den Pfarrer/Innen tragen die Ältesten eine besondere Verantwortung für die schriftgemäße Verkündigung des Evangeliums.“ Das bedeutet: „Der dreieinige Gott leitet seine Gemeinde durch den heiligen Geist. Dazu beruft er Menschen zur Mitverantwortung. Es geht also in einer Gemeinde nicht nur heilig, sondern auch menschlich zu.“

Zu diesen ganz menschlichen Aufgaben gehören unter anderem:

Geistliches und gemeindliches Leben
  • Regelung von Zahl und Zeit der Gottesdienste, Gewährleistung der christlichen Unterweisung mit Kindern und Jugendlichen

Führung der Mitarbeitenden
  • Anstellung, Arbeitsaufträge, Sorge für eine gedeihliche Zusammenarbeit, Gewinnung, Beauftragung und Fortbildung Ehrenamtlicher (z. B. Leitung von Kindergottesdienst oder Gemeindegruppen)

Wirtschaftliche und rechtliche Tätigkeit
  • Entscheidung über die Nutzung gemeindlicher Räume, Beschluss des Haushaltplanes und Verwaltung des Gemeindevermögens

Übergemeindliche Zusammenhänge
  • Pflege der Beziehungen zu anderen Gemeinden in der Ökumene,
  • Zusammenarbeit mit diakonischen Einrichtungen

In den einmal monatlich stattfindenden Sitzungen bearbeiten wir an Hand einer festgelegten Tagungsordnung Aufgaben aus dem genannten breitgefächerten Spektrum. Wir berichten dazu immer im Gemeindebrief. Die Tagungsordnung wird immer entsprechend Dringlichkeit der Aufgabe und/oder auf Beschluss des GKR gemeinsam vom Vorsitzenden Herrn Leubner und dem Pfarrer erstellt. Sie geht den Ältesten zur Vorbereitung auf die Sitzung im Vorfeld rechtzeitig zu.

In der Sitzung erhalten alle Mitglieder die Möglichkeit, sich zu den Sachverhalten zu äußern. Die Legitimation einer Entscheidung erfolgt im Ergebnis gegebenen Falles durch eine Abstimmung zur/mit Beschlussfassung.

Wir beginnen mit einem geistlichen Impuls und schließen mit dem Segen. Das ist uns Ältesten sehr wichtig. Wir werden bei all unserem Überlegen und Handeln immer erneut auf unseren obersten „Gemeindeleiter“ hingewiesen.
„Der dreieinige Gott leitet seine Gemeinde durch den heiligen Geist.“ Das macht uns Mut und schenkt Kraft in unserem Amt.

Matthias Wehlmann

Einige Mitglieder stellen sich hier vor:




Matthias Wehlmann

Krankenpfleger im Krankenhaus der Diakonissenanstalt EMMAUS Niesky




Marlen Ziegler
Beschäftigung in der Altenpflege
„Wichtig sind mir Gottesdienste, Kirchenmusik und
der Zusammenhalt in der Gemeinde“






Bernhard Neudeck
Mitarbeiter in einem Pflegedienst





Volker Hempel

Mitarbeiter im Betreuungsdienst im Wohnheim Niesky vom Martinshof Rothenburg Diakoniewerk






Christoph Leubner

Ist Vater von einer Tochter und drei Söhnen, Mitarbeiter im öffentlichen Dienst und Vorsitzender des GKR









Janis Kriegel

Pfarrer







Daniela Ohnesorge

arbeitet in der Verwaltung der Agrargenossenschaft See



Dietmar Hellmann

Ein besonderer Schwerpunkt meiner Mitarbeit im Gemeindekirchenrat liegt auf der Koordinierung der kirchenmusikalischen Dienste sowie der Unterstützung der ehrenamtlichen Mitarbeiter, die in diesem Bereich für unsere Gemeinde tätig sind.









Dieter Seidel






Dr. Thomas Kopphel
ist Superintendent des Kirchenkreises Schlesische Oberlausitz

Ev. Pfarramt und Kirchenbüro        Tel./Fax. 035 88 / 20 78 59
02906 Niesky   Rothenburger Str. 14
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü